Liebe dich selbst und du wirst frei mit Chakra Affirmationen für die Selbst-Liebe

 

Dein Weg zur Selbstliebe mit Chakra Affirmationen

Möchtest du mehr Selbstliebe und
  Selbstvertrauen  erfahren?

Die Affirmationen stärken die Selbstliebe hier
in Verbindung mit der Konzentration auf das jeweilige Chakra

Komme in einen kreuzbeinigen Sitz, in eine Meditationshaltung oder in den Fersensitz und schliesse die Augen.  Atme mehrmals tief ein und aus. Verbinde dich zuerst mit dem Chakra und wiederhole dann die Affirmationen des jeweiligen Chakras für 3-5 mal. Mache diese Übung vom Muladhara (Wurzel) Chakra dem untersten zuerst und gehe dann durch die Chakren nach oben bis zum Sahasrara (Scheitel) Chakra.

Yogi in Chakra Mediattion
Beginne unten mit dem Muladhara (Wurzel) Chakra und fahre fort mit den höher liegenden Chakras. Die Affirmationen werden laut gesprochen und erreichen dein Unterbewusstsein und wirken somit auch auf dein Bewusstsein und verändern es.
Die Chakras sind unsere feinstofflichen Energieräder. Sie stehen sowohl in Verbindung mit physischen Organen als auch mit den Drüsen unseres Hormonsystems.

Die Selbstliebe Chakra-Affirmation als Grafik, kannst du dir auch als Poster bestellen und an deiner Wand aufhängen
Hier entlang Poster auf Fotopapier seidenmatt in verschiedenen Größen

Chakra Affirmation Selbst-Liebe Mantra

Chakra Affirmation Selbst-Liebe

Beginne mit dem Muladhara (Wurzel) Chakra, hier geht es um Sicherheit, um die Wurzeln deines Lebens. Sind sie stark, stabil, gesund, so dass du gut geerdet mit vollem Selbstvertrauen durch dieses Leben gehen kannst?
Die Chakra Affirmation lautet hier:
Ich bin sicher, geborgen und beschützt. Ich bin voller Lebensenergie’
Bist du gut geerdet und fühlst dich sicher in dieser Welt, dann kannst du auch die Themen Kreativität und Sexualität voller Freude in dein Leben integrieren und so munter wie ein Delfin durch den Ozean des Lebens schwimmen.

Swadisthana Chakra (Kreuzbein) Affirmation:
‘Ich bin in Kontakt mit meinen Gefühlen. Ich genieße mein Leben in Fülle.’
Das Swadisthana Chakra steht für Sex, Familie und damit der Arterhaltung.

Manipura Chakra (Nabel) Affirmation:
‘Ich lebe in Fülle und habe genug Energie um meine Wünsche zu realisieren.
Meine Bedürfnisse sind erfüllt.
Das Manipura  Chakra speichert die Lebensenergie und wird auch als innere Sonne bezeichnet.
Ein starkes Manipura Chakra bewirkt eine starke Ausstrahlung.

Anahata Chakra (Herz) Affirmation:
‘In jeder Minute meines Lebens empfange ich Liebe’
Das Anahata ist Sitz von Liebe und Freude.
Es steht auch für das Luftelement und damit von Flexibilität, Offenheit, Anpassungsvermögen, Ideenreichtum.

Vishuddha Chakra (Hals) Affirmation:
‘Ich drücke meine Gefühle frei und respektvoll aus. Meine Gefühle werden gehört und gewertschätzt’
Das Vishuddha Chakra steht für den Ausdruck, Kommunikation und die Geborgenheit im Unendlichen.

Ajna Chakra (drittes Auge) Affirmation:
‘Ich vertraue meiner Intuition, meine Vision ist klar. Ich folge den zeichen des Universums’
Das Ajna Chakra steht für die Intuition, Erkenntnis und die höhere Wahrnehmung.

Sahasrara Chakra (Scheitelchakra) Affrimation:
‘Ich bin verbunden mit dem Göttlichen’
Das Sahasrara Chakra steht für für die Verbindung mit dem höheren Selbst oder auch die Verbindung vom Individuum mit dem Unendlichen (Göttlichen).

Jedes Chakra wird unter einem ganz besonderen Aspekt betrachtet. Natürlich hängen alle Chakras eng miteinander zusammen, genauso, wie auch die Hormondrüsen ein synergetisches Spiel miteinander spielen, was noch längst nicht bis ins allerletzte Detail erforscht und belegt ist. Wenn du eine Störung in einem deiner Chakras hast sind alle anderen indirekt auch davon betroffen, eins funktioniert nicht ohne das andere.
Ängste, Traumata, Schockerlebnisse sind gespeichert im Muladhara Chakra, dem Fundament des ganzen Chakra Systems.
Wenn also das Fundament deines Körpers schon defekt ist, wie sollen dann die anderen Chakras harmonisch und voller Lebenskraft ihr Potential leben können? Du kannst ein Haus ja auch nicht auf Sand bauen, vermutlich steht es dann nicht lange.
Alles hängt miteinander zusammen, alles ist eins, im Mikrokosmos wie auch im Makrokosmos.

 

Quelle Textauszüge :  ‘wiki.yoga-vidya.de/Chakra_Yoga’

2 Kommentare

  1. Sehr schöne Beschreibung der sieben Chakren. Gute Idee, die Affirmationen in der Farbe des Chakras zu färben 🙂

    1. Danke für den netten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*