Auf der Landkarte der Sinne zum Medizin Buddha

Die Medizin Budddha Praxis ist besonders geeignet für die heilenden Berufe

Medizin Buddha Statue 20cm
Medizin Buddha Statue 16cm Messing Stone Finish
Medizin Buddha Mantra Wandtattoo
Wandtattoo Medizin Buddha Mantra bei Lichterleben.com

Nach der Lehre des Mahayana-Buddhismus heilt der Medizinbuddha alle Krankheiten und befreit die Lebewesen von den drei Geistesgiften: Gier, Hass und Verblendung. Die Medizin Buddha Einweihung zu empfangen bedeutet, dass du besondere Segnungen deines Körpers, deiner  Rede und deines Geistes erhältst. 
Die Medizin Buddha Einweihung wird auch vielfach in tibetischen Zentren in Deutschland durchgeführt momentan manchmal auch Online. Die Meditation und buddhistische Geistheilung des Medizinbuddhas kann jeder erlernen. 
Die Einweihung in die Medizin Buddha Mantren gehört auch dazu.

Das Mantra in der Kurzen Version: 
Tayata Om Bekandze Bekandze Maha Bekandze Radza  amudgate Soha  und die Bedeutung des Mantras ist: 
Mögen all die vielen Lebewesen, die krank sind, schnell von ihrer Krankheit erlöst sein. Und mögen all die Krankheiten dieser Wesen Niemals wieder auftreten. 
Mit der Einweihung in die Medizin Buddha Praxis wird dir die Erlaubnis erteilt, dich mit der Praxis der Medizin  Buddhas zu verbinden, so dass du eine besondere Kraft von Körper, Seele und Geist bekommst, die es dir ermöglicht, allen Lebewesen zu helfen.
Es ist eine empfehlenswerte Praxis für Menschen in heilenden Berufen. Es ist das vom Buddha offenbarte Prinzip der ultimativen Medizin, das heilend wirken kann. Die Methode und das dahinter stehende Prinzip wird seit 2500 Jahren in Form von mündlichen Unterweisungen weitergegeben. 
Medizin-Bodhisattvas als weltliche Vertreter des Medizin-Buddhas können dabei als Helfer und spirituelle Heiler wirken – ohne jedoch selbst zu heilen, sie vermitteln immer nur das heilende Prinzip. Sie treten aber oft da auf, wo Heilung ersehnt wird oder wo Menschen nach transformativem Wissen suchen.

Wandtattoo Medizin Buddha Mantra
Wandtattoo Medizin Buddha Mantra
Medizin Buddha Tibet
Medizin Buddha Statue
Buddha Lotus Ausmalbild Vorschaubild
Buddha Lotus Ausmalbild
Buddha Lotus Ausmalbild Lichterleben (845.2 KiB, 62 downloads)

„Eine Meditionsanleitung“
Die Praxis des Medizinbuddha hier zum 
PDF Download Link zum ausdrucken von Soenam Choekyi
Quelle das  Tibetischen Zentrum in Hamburg e.V.

Wie sich Krankheiten und andere Situationen verwandeln lassen von Gyalse Tokme Zangpo

Namo Guru!

Diese illusionsgleiche Anhäufung in Form eines Körpers, den ich, gleich anderen, besitze –
sollte er krank werden, so sei es! Ich werde mich über die Krankheit freuen!
Denn sie wird meinem negativen Karma der Vergangenheit ein Ende bereiten
und schließlich ist es das, worauf viele der Dharma-Praktiken abzielen:
die zwei Verdunkelungen zu reinigen.

Wenn ich gesund bin, so sei es! Ich werde mich über die Freiheit von Krankheit freuen!
Wenn es Körper und Geist gut geht und sie entspannt sind,
kann tugendhafte Praxis gedeihen und an Kraft gewinnen,
und schließlich ist es das, was diesem menschlichen Leben Bedeutung verleiht:
sich mit Körper, Sprache und Geist tugendhaften Handlungen zu widmen.

Bin ich mit Armut konfrontiert, so sei es! Ich werde mich über den Mangel an Reichtum freuen!
Ich werde nichts haben, das ich schützen muss oder verlieren kann.
Sämtliche Streitigkeiten und Konflikte
entstehen aufgrund von Gier nach Reichtum und Gewinn – so viel ist gewiss!

Bin ich vermögend, so sei es! Ich werde mich über den Wohlstand freuen!
Wenn ich das Ausmaß meines Verdienstes vergrößern kann, reicht es aus.
Was auch immer mir an Vorteil und Glück zuteil werden mag, jetzt wie in der Zukunft,
ist alles das Resultat meines eigenen Verdienstes – so viel ist gewiss!

Muss ich bald sterben, so sei es! Ich werde mich über mein Sterben freuen!
Ohne mich von negativen Umständen hindern zu lassen
und mit Hilfe der positiven Tendenzen, die ich mir zu eigen gemacht habe,
werde ich mit Sicherheit den wahren, unfehlbaren Pfad einschlagen!

Sollte ich lange leben, so sei es! Ich werde mich meines Daseins erfreuen!
Ist die Frucht authentischer Erfahrungen einmal herangewachsen,
wird sie, solange die Sonne und der Regen der Anweisungen nicht nachlassen
und gut für sie gesorgt wird, mit Sicherheit zur Reife gelangen.

Lasst also alles, was auch geschehen mag, stets Grund zur Freude sein!

Auf die Frage eines Sakya-Geshe, was im Falle von Krankheit und Ähnlichem zu tun sei, habe ich, der Mönch Tokme, der das Dharma lehrt, diese Wege aufgezeigt, wie Krankheiten und andere Situationen auf den spirituellen Pfad gebracht werden können.

Sarva Mangalaṃ!  

Quelle Lotsawa House
| Übersetzung ins Englische: Adam Pearcey 2007, unter Mitarbeit von Phillippa Sison. Überarbeitung 2012.
Deutsche Übersetzung: Jurek Schreiner, 2013, unter Mitarbeit von Erika Bachhuber und Karin Behrendt.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*