«

»

Jan 17

Chakrenharmonisierung durch Meditation mit dem achten Chakra

Chakra reinigen mit Meditation

Das achte Chakra wird in den meisten Chakra Systemen – wie im Inka System – als ‚Quell des Heiligen‘ oder ‚Quelle des Göttlichen‘ bezeichnet.
Das achte Chakra findet sich auch in der hinduistischen Tradition und anderen Chakrasystemen wieder.
Mit dem achten Chakra verbinden wir uns mit Gott oder der allumfassenden Liebe. Da wir im Laufe unseres Lebens die Verbindung verlieren, zeigen wir hier eine Übung wie wir eine Rückverbindung herstellen können. Und wer seine Aufmerksamkeit zum achten Chakra hin ausrichtet , ‚hat Zugang zum ursprünglichen Wissen, das ihm zur Verfügung steht auch wenn er es nicht direkt erworben hat‘. (Zitat von Alberto Villoldo)
Mit der Meditation über das achte Chakra können wir mit  hochschwingenden Energien die Chakren reinigen, indem  wir die Energie aus dem achten in die anderen Chakren fliessen lassen.

Mit folgender Meditationsübung kannst du deine Chakren ausgleichen/reinigen:
Setze dich in einen bequemen aufrechten Sitz und beobachte deinen Atem. Lasse alle Anspannung los.
Stelle dir vor du atmest reines klares Licht ein und lässt alle Anspannung des Tages mit dem Ausatmen los.
Lasse die Energie bis tief in die Erde abfliessen und und stelle dir tiefe Wurzeln in die Erde vor, die dir Halt und Kraft geben.
Atme nun in dein achtes Chakra reines Licht  und atme in dein unterstes Chakra das Wurzelchakra aus.
Mit der nächsten Ein Atmung wieder in dein achtes Chakra und atme aus in das Wurzelchakra.
Stelle dir einen Kreis aus deinem Atem vor und wie die Energie dich in einem Kreis umfliesst.
Mache den Zyklus mit jedem Chakra 3x .
Fahre mit dem Sakralchakra fort, dann mit dem Solarplexus Chakra, Herzchakra, Halschakra, Strinchakra, und dem Kronenchakra.

Stelle dir vor wie jetzt alle Chakren mit Licht aufgeladen sind.
Alle Chakren haben sich ausgedehnt und sind weit geöffnet.
Ein weites weisses Energiefeld umgibt dich als Ganzes.

In diesem Videobeitrag beschreibt  Roland Rettke eine weitere Form der Meditation mit dem achten Chakra.
In dieser Übung wird das Herzchakra mit dem achten Chakra verbunden.

In einem ganzheitlichen System bleibt der Mensch gesund, wenn er sein Energiesystem und seinen Körper fit hält.
Eine gute Erdung und Achtsamkeit verhilft uns zu einem energetischen Schutz. Bei Müdigkeit, Stress oder Krankheit
verlieren wir den Schutz leicht. Eine regelmässige Chakrenreinigung ist daher von Vorteil, dabei können uns die Energien für Erdung
und hochschwingende Energien aus dem achten Chakra helfen.
Wenn sich Fremdenergien festgesetzt haben, genügt eine energetische Reinigung oft nicht, die man selbst durchführt.
Die Auslöser für Fremd – Energien sollten bearbeitet werden. Mit Hilfe eines Schamanen kann das Energiesystem überprüft werden.
Gegebenenfalls kann der Schamane Fremdenergien herauslöschen, die nicht zum eigenen System gehören.

 

 

Themenverwandte Beiträge

Meditation mit Sri Chakra Yantra

2013-11-09 19:55:45
lichterleben

18

Termine

2016-09-01 14:33:06
lichterleben

8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*